You are here

Assar
Architects

GROSSFELD

GROSSFELD

Die Entwicklung des luxemburgischen Verwaltungsrahmens erfordert die Integration einer eine Phasenplanung und präzise Zweckbestimmungen für den Teilbebauungsplan (PAP). Diese Auflage bedeutet, dass diese Phasen und Zweckbestimmungen so vorausgeplant werden müssen, dass spätere Blockaden und Missverhältnisse zwischen Ort, Form und Funktion vermieden werden. Bei unseren Überlegungen haben wir diese Umstände berücksichtigt und eine großräumige Funktionsverteilung vorgeschlagen, die den Widrigkeiten der Zeit und den wirtschaftlichen Unwägbarkeiten widerstehen dürfte. 

Die besten Standorte für Wohngebäude befinden sich auf der Südseite der Parzellen an der Rue Mercator. Wir sind der Auffassung, dass die Gesamtperspektive dieser Gebäude bevorzugt werden sollte, um ein lebendiges Viertel zu schaffen. Desgleichen meinen wir, dass dieser Standort unabhängige und offene Gebäude auf den Grünflächen des PWC-Geländes zulässt. Sonnenlicht und die Ruhe dieser Straße werden die Lebensqualität der Bewohner sicherstellen.  Zugang zu den Hauptverkehrsadern haben sie über die quer angelegten Alleen, die sanften Verkehrsträgern vorbehalten sind. Die Aufeinanderfolge der Gebäude stellt die Querverbindung zu den Spazierwegen in den Naturgebieten her.

Die Bürogebäude sind um einen Hof herum angeordnet. Der Hauptzugang zum Hof befindet sich auf dem Boulevard, wobei rechtwinklig dazu angelegte Zugänge für Durchlässigkeit zu den Fußgängerwegen sorgen. Die Tiefgarage erreicht man über die seitliche Zufahrt. So kommt jedem Gebäude, das den Mittelhof umschließt, die Adresse auf dem Boulevard zugute. Die Wohngebäude sind über die Rue Mercator erreichbar. Die Tiefgaragen sind über eine Zufahrt für je zwei Gebäude pro Häuserblock erreichbar.

 

Share

Facebook icon
Twitter icon
e-mail icon
Boulevard Raiffeissen
2220 Gasperich
LU
Extensa Luxembourg
Bürogebäude
Wohngebäude
2014
163 004 m2
44 411 m2
207 415 m2

Clearfix