You are here

Assar
Architects

LUNEX, Sport-Universität

LUNEX, Sport-Universität
Das Konzept für den neuen Standort der « Lunex University » in Luxemburg beinhaltet, den Charakter der ehemaligen Schwimmhalle in Oberkorn nicht nur zu erhalten, sondern die ehemalige Nutzung regelrecht in Szene zu setzen sowie in das neue Raumprogramm der Sport-Universität einzubinden.
Aufgrund der neuen Anforderungen an das Gebäude, entscheidet Architekt Philipp Carnol die bestehende Aussenhülle rück zu bauen und eine neue, den Anforderungen entsprechende, Aussenhülle zu errichten. Dies betrifft insbesondere die Fassaden sowie die Dachstruktur.
Durch das Hinzufügen neuer Baukörper, die sich in Ihrer Form und Materialität komplett von den bestehenden Elementen unterscheiden, schaffen die Architekten von ASSAR nicht nur interessante Räume und spannende Perspektiven, sondern auch, das Projekt in möglichst kurzer Bauzeit (7 Monate) umzusetzen, ohne bedeutende Eingriffe in die Struktur des
Gebäudes vorzunehmen. Dazu werden die neuen Lehrsäle in Leichtbauweise eingezogen, was zusätzlich noch eine Kostenersparnis mit sich bringt.
Die freie Offenheit der Schwimmhalle bleibt erhalten und wird durch punktuell gesetzte Passerellen zu den Eingängen der Lehrsäle reizvoll gebrochen.
Natürlich rüstet auch die Technik in dieser einzigartigen Universität auf, sodass diese mit einer hygienischen Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, dem Heizsystem BHKW sowie nach neusten Sicherheitsstandards ausgewählte Ausstattung, ihre Studenten empfangen kann. Für dieses Konzept zeigen sich die Ingenieure von Goblet Lavandier & Associés verantwortlich.
Der fantasievolle Umgang mit dem ehemaligen Schwimmbecken zeugt deutlich vom Verständnis des Anspruchs an eine moderne Universität und deren Studierenden. Durch teilweises Überdecken des Schwimmbeckens gelingt Architekt Philipp Carnol ein spannender Wechsel zwischen Licht und Schatten, Ruhe und Geselligkeit, Alt und Neu. ASSAR UNIVERSUM ARCHITECTS schaffen hier einen Bereich, der nicht nur in seiner Funktion (z.B. als Mediathek, Aula oder Lounge) sondern auch in seiner Präsenz die Kreativität dieser Hochschule widerspiegelt.
Transformation einer ehemaligen Schwimmhalle in eine Sport-Universität mit 8 Sälen und Auditorium im ehemaligen Schwimmbecken
Avenue du Parc des Sports 50
Differdange
LU
ASSAR UNIVERSUM ARCHITECTS
Commune de Differdange / Lunex University
Onderwijs
Abgeschlossen
Apr. 2016
Nov. 2016
2 600 m2
4 000 m2
Bauherr Support : Progroup sa
Innenarchitektur : S+B Inbau sàrl
Statiker : Milestone Consulting Engineers
Fachingenieure : Wagner Building Systems, FD-Electric
Bauunternehmer : Steffen Holzbau

Clearfix